Menü

Newsletter Januar 2019

DGDC-Newsletter

Neujahrswünsche

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,
im Namen des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie möchte ich Ihnen und Ihren Familien ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2019 wünschen.
Aktuelle Informationen und Tagungsankündigungen unter Beteiligung der DGDC finden Sie im Newsletter.

Herzlichst,

Ihr Tino Wetzig

 


 

Zusammenarbeit DGDC und DDG

Die Dermatochirurgie wird für die ambulante und stationäre Dermatologie immer wichtiger, gleichzeitig wachsen die berufspolitischen Herausforderungen. In diesem Zusammenhang sei nur an die Ablehnung der Subspezialisierung „Spezielle Dermatochirurgie“ durch den Ärztetag erinnert. Wir sind deshalb mit Frau Prof. Bruckner-Tuderman, der Präsidentin der DDG, übereingekommen, unsere Arbeit mit der DDG zukünftig besser zu koordinieren. Zur Umsetzung dieses Vorhabens wird der Präsident der DGDC im Mai 2019 als kooptiertes Mitglied in den DDG-Vorstand berufen. Durch diese Maßnahme hoffen wir die Interessen unserer Mitglieder besser vertreten zu können.

 


 

Aktualisierung der Geschäftsordnung

Der Vorstand der DGDC hat beschlossen, die Geschäftsordnung der DGDC zu aktualisieren. In diesem Zusammenhang sollen unsere Fachbereiche umorganisiert werden. Der Vorstand der DGDC soll in Zukunft bei seiner wissenschaftlichen Arbeit durch jeweils einen Beisitzer für die Fachbereiche  Spezielle Dermatochirurgie, Phlebologie, Ästhetik und Laser/ Licht unterstützt werden. Die Beisitzer sollen durch die Mitgliederversammlung der DGDC für die Dauer von 2 Jahren gewählt werden. Im Vorfeld unserer Tagung im November 2019 werden wir diese Positionen ausschreiben, insbesondere jungen Kollegen soll hierdurch die Möglichkeit gegeben werden, sich in die Arbeit der DGDC einzubringen.

 


 

Acne inversa / Hidradenitis suppurativa

Neuer validierter Score zur Schweregradbeurteilung und Kontrolle des Therapieverlaufs bei Acne inversa / Hidradenitis suppurativa.
Hidradenitis suppurativa / Akne Inversa (HS/AI), eine chronisch entzündliche und schubweise verlaufende Hauterkrankung, gehört zu den schwerwiegendsten dermatologischen Krankheitsbildern überhaupt. Allein in Deutschland sind davon ca. 800.000 Million Menschen betroffen. Zu spät erkannt und nicht adäquat behandelt, verschlechtert sich meist der Gesundheitszustand, so dass die Krankheit oft in schweren irreversiblen Gewebezerstörungen endet. Nur wenige dermatologische Erkrankungen sind so belastend für den Patienten und gleichzeitig so schwer zu therapieren.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Falk G. Bechara, Leitender Oberarzt der dermatologischen Universitätsklinik im St. Josef-Hospital Bochum (Direktor Prof. Eggert Stockfleth), hat nun unter dem Namen SAHS (Severity Assessment of Hidradenitis Suppurativa) erstmals ein neuartiges Bewertungssystem zur Differenzierung von einfachen, mittelschweren und schweren Erkrankungen entwickelt. Bisherige Bewertungssysteme leiden darunter, dass sie entweder nicht dynamisch für die Therapieverlaufskontrolle eingesetzt werden können, oder individuelle Patientendaten (patient-related outcomes) wie etwa Schmerzen oder Anzahl an Schüben nicht berücksichtigen. Ein großes Problem im klinischen Alltag ist darüber hinaus die Differenzierung zwischen entzündlichen Knoten und Abszessen. Alles bislang verfügbaren Scores unterscheiden zwischen diesen Läsionen und gewichten sie unterschiedlich. Im SAHS wird diese Unterscheidung nicht mehr vorgenommen, sondern lediglich zwischen Entzündung, sog. ILOF (inflammatory lesions other than fistula) und Fisteln unterschieden. „Dies spiegelt auch einen sinnvollen Therapieansatz wieder, da wir Inflammation medikamentös und irreversiblen Gewebeschaden operativ therapieren wollen“ erläutert Prof. Falk G. Bechara.

Das von der Bochumer Arbeitsgruppe entwickelte Bewertungssystem wurde in der renommierten Fachzeitschrift JAMA Dermatology veröffentlicht und ist bei internationalen Kongressen bereits auf großes Interesse gestoßen. Getestet und validiert wurde der Score an 355 Patienten – mehr als in jeder anderen Studie zuvor. „Mit dem SAHS Score steht nun erstmalig ein Bewertungssystem zur Verfügung, das sowohl die Entzündungsaktivität einfacher kalkulieren kann, als auch patientenorientierte Daten erfasst. Dies ist nicht nur für den klinischen Alltag entscheidend, sondern auch von großem Interesse für zukünftige wissenschaftliche Studien“, so Prof. Falk G. Bechara.


Hessam S, Scholl L, Sand M, Schmitz L, Reitenbach S, Bechara FG. A Novel Severity Assessment Scoring System for Hidradenitis Suppurativa. JAMA Dermatol 2018; 154:330-335

 


 

Save the date

34. Jahrestagung der DGDC gemeinsam mit der 24. Jahrestagung der ÖGDC

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie erneut auf die 34. Jahrestagung der DGDC gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Dermatochirurgie (ÖGDC) aufmerksam machen, welche von 07. bis 09.11.2019 in München stattfinden wird.
Aus allen vier Fachbereichen der Gesellschaft erwarten Sie spannende wissenschaftliche Beiträge und zahlreiche praktische Kurse.

Das Programm und die Workshops werden auf der Homepage www.dgdc-tagung.de laufend aktualisiert.

Für Beiträge zur Tagung können Sie Abstracts aus den Fachbereichen Spezielle Dermatochirurgie, Ästhetik, Phlebologie, sowie Licht- und Lasertherapie bis zum 14.04.2019 (Deadline) einreichen.

Bis November in München

Ihre Tagungsleiter
Priv.-Doz. Dr. Gerd Gauglitz und Prof. Dr. Christian Kunte

 

Download: Programm 34. Jahrestagung der DGDC gemeinsam mit der 24. Jahrestagung der ÖGDC

 

11. Regensburger Intensivkurs Dermatochirurgie

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
mit unserem zehnten operativen „Intensivkurs“ möchten wir auch dieses Jahr wieder allen Interessierten, insbesondere auch den dermatochirurgisch noch nicht so erfahrenen Kollegen die Gelegenheit geben, viele wichtige Aspekte der operativen Dermatologie an einem Wochenende konzentriert kennen zu lernen.

Prof. Dr. Mark Berneburg, Prof. Dr. Ulrich Hohenleutner, Dr. Silvia Hohenleutner


08.-10. März 2019 • Universitätsklinikum Regensburg • Franz-Josef-Strauß-Allee 11 • 93053 Regensburg

 

Download: Programm 11. Regensburger Intensivkurs Dermatochirurgie

 

17. Tagung Dermatologische Praxis in Frankenthal

Mitglieder der DGDC erhalten eine signifikant reduzierte Teilnahmegebühr (über www.dermatologische-praxis.com). Für Assistenten in der Weiterbildung ist ein großes Kontingent kostengünstiger Teilnehmerkarten vorgesehen, für MFA ein attraktives Programm am Samstag.
Das Programm deckt mit 36 Punkten, ca. 80 Referenten in ca. 120 Beiträgen – alle wichtigen Standbeine der Hautarztpraxis ab, besonders die Dermatochirurgie.

15.-17. März 2019 • Congressforum Frankenthal • Frankenthal • www.dermatologische-praxis.com

 

Die DGDC bietet zwei Themenblöcke zur Dermatochirurgie an – einen Op Kurs am Schweinekopf zu praxistauglichen Defektverschlüssen mit Übungen am Schweinekopf (Dr. Koenen) und Sonntag vormittag das 5. DGDC-Dermatochirurgie-Intensiv-Seminar: „Korrekturen (vermeiden)“ von Dr. Löser

Weitere Themen sind u.a.: ein 1,5 stündiger Kurs zur Schaumsklerosierung der Varikose, sowie eine 1-stündige Sitzung mit dem Titel Phlebologie, Ulcus cruris-Patient und Themen wie die neue Melanomleitlinie – welche Konsequenzen ergeben sich für die Praxis?-Die neue Leitlinie für epithelialen Hautkrebs – Was hat sich geändert? Update-Diagnostik in der Dermato-Onkologie, aktuelle Therapiekonzepte bei epithelialem Hautkrebs und extrabudgetäre Honorierung in der ambulanten Dermato-Onkologie.

Logo Dermatologische Praxis

 

4. Interdisziplinäre Konferenz „DermPath meets DermSurg“ 
„Herkulesaufgabe Dermatoonkologie: Häufiges, Seltenes & alles Dazwischen“

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

wir freuen uns sehr, Sie zur 4. Interdisziplinären Konferenz 2019 „DermPath meets DermSurg“ einladen zu dürfen!

Wir möchten Sie erneut ganz herzlich in die Universitätsstadt Homburg im Saarland an den Ausläufern des Pfälzer Waldes einladen, um gemeinsam ein hoffentlich inspirierendes und spannendes interdisziplinäres Programm zu erleben und zu gestalten.

Achtung: Dieses Jahr wieder mit Wet Lab Präparationsübungen - Blutungsnotfall in der Dermatochirurgie

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

17.-18. Oktober 2019 • Kulturzentrum Saalbau Zweibrücker Str. 22 • 66424 Homburg/Saar • www.konferenz-homburg.de

Logo Dermatologische Praxis

Zurück

Veranstaltungen

News DGDC

Newsletter Januar 2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

anbei finden Sie bitte den aktuellen Newsletter der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie.

Weiterlesen …