Menü

Behandlungen

Operationstechniken

Der Begriff Exzision leitet sich vom lateinischen Wort „excidere“ ab, übersetzt „herausschneiden“. Die Behandlungsoption Nummer „Eins“ fast aller Hauttumore ist die Exzision. Das heißt, das bösartige oder kranke Gewebe wird vollständig im gesunden Gewebe herausgeschnitten. Dabei halten die Ärzte in der Regel einen Sicherheitsabstand ein, um sicher zu gehen, dass alle bösartigen Zellen entfernt sind.

weiterlesen

Wundverschlusstechniken

Diese Technik wird am häufigsten verwendet, um eine Wunde zu verschließen. Die Dehnungsplastik hat drei Vorteile: Sie ist einfach vorzunehmen, sehr sicher und erzielt gute kosmetische Ergebnisse, insbesondere wenn die Wunde mit selbstauflösenden Fäden vernäht worden ist.

weiterlesen

News DGDC

Für Ärzte in Weiterbildung zum Facharzt für Dermatologie ist es ab dem 01.04.2022 noch attraktiver Mitglied der DGDC zu werden.

Assistenzarzt gn für die Dermatologie
(*gn=geschlechtsneutral)