Menü

Seltene Hauttumore

Was sind seltene Hauttumore?

Zu den Tumorerkrankungen der Haut, an denen nur ausgesprochen wenig Betroffene leiden, zählen unter anderem das Angiosarkom (AS), das Dermatofibrosarkoma protuberans (DFSP) und das Merkelzellkarzinom (MZK). Am Angiosarkom erkranken bundeweit 30 Einwohner pro Jahr, am Merkelzellkarzinom knapp 600, man bedenke: von insgesamt rund 83 Millionen Menschen in Deutschland. Beim MZK steigen allerdings die Zahlen. Beides sind sehr bösartige und schnell wachsende Tumore, die Tochtergeschwülste bilden. Das Dermatofibrosarkom dagegen, das hierzulande bei rund 180 Menschen jährlich festgestellt wird, ist eine sich nur langsam vergrößernde Krebsart, die selten Metastasen bildet. Bei allen drei Tumorarten wird die Diagnose meist erst durch eine Gewebeprobe gesichert.

News DGDC

Die Bewerbungsfrist für das DDG-DGDC-Hospitationsstipendium 2022 endet bald!

unsere 35. Jahrestagung der DGDC vom 03. – 05. September wird als ONLINE-Kongress stattfinden.

Das Gerüst des Kongresses steht und es geht auf hohem Niveau durch alle Disziplinen der Dermatochirurgie. Die Themenbereiche werden nicht nur während des Kongresses im Rahmen von Vorträgen aufbereitet, sondern durch ein reichhaltiges Kursprogramm begleitet. Insbesondere die kosmetischen, für viele Praxen relevanten Themen finden vor allem samstags und sonntags statt.

Die NiSV (Verordnung zu nicht ionisierenden Strahlen) und die TROS 2018 (Technische Richtlinie zur Optischen Strahlung) erfordern jetzt Ihr Handeln.
Bitte entnehmen Sie alle notwendigen und aktuell wichtigen Informationen dieser Mail sowie den angehängten Dokumenten, die auch auf der Homepage der DGDC hinterlegt wurden.